Aktuelles

Rückblick Generalversammlung des FC Schönau 08 e.V.

Am Freitag, den 15. März 2019 hielt der FC Schönau seine jährliche Generalversammlung im Vereinsheim im Jogi-Löw-Stadion ab. Bereits vor der Hauptversammlung fand bereits die jährliche Sitzung des Jugendvorstandes des FC Schönau statt, in der über die Arbeit der Jugend und außerdem über die Spielgemeinschaften mit dem FC Zell im Jungenbereich und dem FC Hausen im Mädchenbereich berichtet wurde. Jugendleiter Jürgen Caputo konnte dann auch stellvertretend für alle Jugendtrainer einen Benzingutschein vom Förderverein Fußball in Schönau entgegennehmen. Die ehrenamtliche Trainertätigkeit hat einen hohen Stellenwert im Verein und der Förderverein honoriert diese geleistet Arbeit seit Jahren. Der Verein bedankte sich hierfür recht herzlich beim Förderverein für die Unterstützung.

An der Generalversammlung durfte der 1. Vorsitzende Burkhard Steinebrunner dann neben den anwesenden Mitgliedern und Ehrenmitgliedern auch Bürgermeister Peter Schelshorn sowie die Gemeinderäte Alexander Knobel und Michael Schröder und Vertreter der Presse an diesem Abend recht herzlich willkommen heißen. Nachdem den verstorbenen Mitgliedern im abgelaufenen Vereinsjahr gedacht wurde, folgen die Jahresberichte der einzelnen Abteilungen des FC Schönau. So wurden über die aktuellen und vergangen sportlichen Erfolge in der Aktivabteilung, Jugendabteilung sowie bei den Alten Herren berichtet. Anschließend folgte der Kassenbericht von Kassierer Karl Held. Aufgrund der umfassenden Renovierungsmaßnahmen im Vereinsheim im vergangenen Jahr hatte dieser ein leichtes Minus in der Kasse zu verzeichnen. Allerdings waren die Renovierungsmaßnahmen rund um die Schiedsrichterkabine und den Eingangsbereich dringend notwendig und so werden weitere Arbeiten rund um den Sportplatz in den kommenden Monaten folgen. Denn mit Maßnahmen wie mit der Dämmung des Daches des Vereinsheimes, können langfristig Energiekosten eingespart werden. Burkhard Steinebrunner nutze seinen Bericht noch einmal, um den Zusammenhalt des Vereins anzusprechen. Der FC Schönau mag zwar ein kleiner Verein sein, dennoch hat man hier einen Zusammenhalt untereinander, den man auch in Zukunft so beibehalten und nutzen sollte. Anschließend erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes, die durch Peter Schelshorn vorgeschlagen und durchgeführt wurde. Der nächste Tagesordnungspunkt war die Änderung der Satzung. Als Hauptänderung stand hier die Einführung eines rollierenden Wahlsystems der Vorstandsposten an. Nicht alle Vorstandposten sollen zukünftig mehr gleichzeitig gewählt werden. So werden jetzt ab sofort, dank einstimmiger Annahme der Satzungsänderung durch die Mitglieder an diesem Abend, die Vorstandsposten abwechselnd in geraden und ungeraden Jahren gewählt.

Burkhard Steinebrunner hatte an diesem Abend außerdem noch die erfreuliche Aufgabe, zwei Ehrungen durchzuführen. Christof Meder konnte für seine langjährige Tätigkeit als Jugend- und Aktivtrainer an diesem Abend die goldene Ehrennadel des FC Schönau verliehen werden. Er steht dem Verein nicht nur in seiner Funktion als Passivbeisitzer immer unterstützend zur Seite. Hans-Jörg Kiefer wurde die Ehrenmitgliedschaft des FC Schönau verliehen. Auch er ist dem Verein seit unzähligen Jahren treu verbunden und hatte schon viele Trainerämter inne und ist aktuell als Platzwart für den FC Schönau tätig. Außerdem hilft er wo er nur kann und hat immer ein offenes Ohr für alle Belange des Vereins. Zwei Mitglieder, die diese Ehrungen mehr als verdient haben. Die Mitgliederversammlung konnte dann nach ein paar offenen Schluss- und Dankesworten auch von Bürgermeister Peter Schelshorn geschlossen werden.


Vorsitzender Burkhard Steinebrunner verlieh Hans-Jörg Kiefer die Ehrenmitgliedschaft und Christof Meder die Goldene Ehrennadel des FC Schönau. Auch Bürgermeister Peter Schelshorn gratulierten den Geehrten (von links).