Aktuelles

B-Junioren erreichen Finale des NaturEnergie Pokals

Wir gratulieren unseren B-Junioren der SG Schönau-Zell um Trainer Mike Guschel recht herzlich zum Erreichen des Finales des NaturEnergie Pokals. Im Halbfinale am vergangenen Samstag setzten sich die Jungs soverän mit einem 6:0 Sieg gegen die SG Stühlingen durch.

Im Finale treffen die B-Junioren dann am 30. Juni auf den FC Tiengen.

Die Tore im Halbfinale erzielten:
1:0 Niclas Markanic
2:0 Lukas Guschel
3:0 David Bilic
4:0 Leon Hesselbarth
5:0 Lukas Guschel
6:0 Lukas Guschel

Herzlichen Glückwunsch Jungs und jetzt holt uns den Pokal nach Schönau!

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Halbfinale des NaturEnergie Pokals

Unsere B-Junioren der SG Zell-Schönau spielen am kommenden Samstag, den 19.05.2018 um 11:00 Uhr im heimischen Jogi-Löw-Stadion gegen die SG Stühlingen um den Einzug ins Finale des NaturEnergie Pokals.

Wir drücken den Jungs die Daumen und freuen uns über zahlreiche Unterstützung im Halbfinalspiel!

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Interimslösung bis Saisonende - Stefan Nopper, Michael Steinebrunner und Tobias Schulz übernehmen

Die Vorstandschaft und sportliche Leitung des FC Schönau 08 hat auf den Rücktritt von Heiko Günther als Trainer der 1. Mannschaft reagiert und eine interimsmäßige Lösung bis Saisonende gefunden.

Ab sofort wird der Aktivleiter Stefan Nopper das Training und die Geschicke der Mannschaft übernehmen. Unterstützt wird er dabei durch den aktuellen Co-Trainer Tobias Schulz und den ehemaligen Aktivleiter Michael Steinebrunner. Gemeinsam werden die drei die Mannschaft durch die kommenden Wochen führen. Stefan Nopper hat selbst einige Jahre Erfahrung als Trainer von Aktiv- und Jugendmannschaften und auch Tobias Schulz und Michael Steinebrunner sind mit der Aufgabe als Trainer vertraut.

Der Vereinsführung war es wichtig, zeitnah eine interne Lösung zu finden. In den noch verbleibenden Spielen in der Rückrunde will man möglichst viele Zähler holen, um die Saison auf einem guten Mittelfeldplatz abzuschließen. In den nächsten Tagen steht vor allem der Mannschaftszusammenhalt an erster Stelle. Der neue Übungsleiter Stefan Nopper wird versuchen, die durchwachsenen letzten Wochen aus den Köpfen der Spieler zu bekommen, um dann mit neuem Elan und einigen neuen Ansätzen in die wichtigen kommenden Spiele zu gehen.

Gemeinsam als Verein mit Unterstützung der Vorstandschaft, aber vor allem auch den Spielern der 2. Mannschaft und den Fans des FC Schönau will man nun versuchen, die Runde versöhnlich zu beenden.

Schönau, den 24.04.2018

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Trainer Heiko Günther tritt beim FC Schönau zurück
Bezirksliga-Coach legt Amt nach 0:5-Niederlage in Geißlingen nieder

Nach der heutigen 5:0 Niederlage in Geißlingen hat Trainer Heiko Günther dem Vorstand und der sportlichen Leitung des FC Schönau 08 seinen sofortigen Rücktritt als Trainer der 1. Mannschaft mitgeteilt. Die Vereinsverantwortlichen bedauern diese Entscheidung des allzeit engagierten Trainers, können diese aber in Anbetracht der Umstände nachvollziehen.

Heiko Günther hat das Bezirkligateam des FC Schönau in der Saison 2016/2017 übernommen und im zweiten Jahr auch in die Relegation zur Landesliga geführt. An dieser Relegation ist das Team zwar leider gescheitert aber gerade zu Beginn der Hinrunde der laufenden Saison lief es sportlich sehr gut für die 1. Mannschaft. Ab Oktober ließen die Leistungen leider etwas nach und man wurde bis ins Mittelfeld der Tabelle durchgereicht.

In den letzten Wochen durchlief die Mannschaft eine sehr durchwachsene Phase mit beispielsweise einem 4:2 Heimerfolg gegen die Reserve des FC Weil aber dagegen auch Niederlagen gegen Mannschaften im hinteren Tabellendrittel wie gegen Bosporus FC Friedlingen und die jüngste 5:0 Niederlage des heutigen Tages gegen den FC Geißlingen. Ein Grund für die zum Teil schwachen Vorstellungen der 1. Mannschaft des FC Schönau dürfte die schwierige Trainingssituation gewesen sein. Durch verletzungsbedingte und vor allem Studienort bedingte Trainingsausfälle vieler Spieler unter der Woche war es für Heiko Günther schwer ein anständiges Training durchzuführen und es blieb ihm oftmals nur die Möglichkeit zu improvisieren.

Der FC Schönau 08 bedankt sich bei Heiko Günther für sein Engagement für die 1. Mannschaft in den letzten 2 Jahren und wünscht ihm für seine Zukunft alles Gute! Die Vereinsverantwortlichen werden in den nächsten Tagen nun entscheiden, wie eine potentielle Nachfolgeregelung aussehen könnte.

Die Vorstandschaft und sportliche Leitung des FC Schönau 08 hat auf den Rücktritt von Heiko Günther als Trainer der 1. Mannschaft reagiert und eine interimsmäßige Lösung bis Saisonende gefunden.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

SG Cisoco feiert und sagt Danke

Bild könnte enthalten: 18 Personen, Personen, die lachen

Bereits zum zweiten Mal konnte die SG Cisoco dank einer Geldspende des Bürgervereins Zell sowie der Unterstützung des FC Zell und FC Schönau,  das Jahr im Beisein von Spielern, Betreuern und  Verantwortlichen der Vereine, bei einem gemütlichen Weihnachtsessen ausklingen lassen.

Bevor es jedoch soweit war, wollten wir gemeinsam dem Ruf des Bürgervereins Zell folgen und unseren Beitrag bei der Baumschmück-Aktion am Weihnachtsmarkt des Seniorenheims in Zell leisten. Den Baum zum Wunschbaum werden lassen. Das war die Aufgabe die wir uns stellten und der sich nach anfänglichem Zögern dann auch fast alle bereit erklärten und ihre Wünsche, in welcher Sprache auch immer, auf Papier brachten um dem Baum zum einzigartigen Integrationsbaum werden zu lassen.

Schon eineinhalb Jahre trifft man sich nun wöchentlich einmal pro Woche zum Fußballtraining und hofft so den Flüchtlingen, welche bis zum Weitertransfer in Aitern Unterschlupf finden , Jugendlichen die in der Michael-Gemeinschaft in Schweigmatt eine zweite Bleibe erhalten dürfen, sowie weiteren Kids und jungen Erwachsenen, die bereits eigenständig unter Betreuung der Caritas eine Wohnung bezogen haben, die Integration zu erleichtern und aufzuzeigen, dass es im Fußball zur Nebensache wird, welche Hautfarbe ,Religion oder Sprache man hat.Mittlerweile vermutlich einzigartig in unserer Region und doch weiterhin so wichtig, dass bislang kein Gedanke daran verschwendet wurde das Angebot zu stoppen, solange man das Gefühl hat gebraucht zu werden.Ein kleiner Beitrag der der Öffentlichkeit  vielleicht  verborgen bleibt aber für die Jugendlichen seit Juni 2016 zum festen Bestandteil ihrer wöchentlichen Aktivitäten geworden zu sein scheint.

Stolz blickt man darauf zurück, zu jedem Training mindesten 10-20 Spieler und Spielerinnen begrüßen zu können  und gemeinsam eineinhalb Stunden trainiert und Spaß  miteinander hat.

Nicht zu vergleichen mit einem normalen Verein sind die Aktivitäten und Maßnahmen bevor ein Training ins Rollen kommt. Zunächst gilt es jeden Termin im Vorfeld durch Whatsapp, Facebook und ggf. Telefonaten abzuklopfen, bevor  es dann bedarfsorientiert mit dem Einkleiden der Spieler, der Anprobe von Fußballschuhen und dem zuweisen der Räumlichkeiten weiter geht.

Doch auch dieses Vorprogramm wird mittlerweile routiniert abgespult und auf „ internationalem Niveau“ in Deutsch, Englisch, Französisch, mit Hilfe von jugendlichen Übersetzern, die mir als Coach zur Hilfe eilen, wenn  eritreisch ;arabisch ,syrisch sowie mir unbekannte Sprachen gefordert sind oder einfach mit den Händen, erledigtSo kann ich nach nun doch schon recht langer Zeit für mich resümieren, gefühlsmäßig schon den halben Erdball bereist zu haben ohne auch nur einen Fuß  über die Landesgrenze gesetzt zu haben.

Ein tolles Gefühl, gefolgt durch den bitteren Nachgeschmack, dass diese Bekanntschaften nur dadurch entstehen, dass ein Erlebnis der negativen Art verantwortlich dafür ist, dass man seine Familie verlässt und sich alleine in das meist lebensgefährliche Abenteuer stürzt um hier bei uns ein neues Leben beginnen zu dürfen.

Teils dramatische Geschichten bis hin zu Verlusten von Familienangehörigen während der Flucht sind keine Seltenheit. Umso schöner ist es dann zu erleben, wenn man speziell bei den Neuankömmlingen nach anfänglicher Distanz schon nach kurzer Zeit ein erstes Lächeln erkennen kann und neuer Lebensmut geweckt scheint.Und auch wenn ein Großteil dieser Flüchtlingskinder bereits nach wenigen Wochen zur Weiterreise aufgefordert wird, bleibt die Hoffnung, dass sie diese Zeit in guter Erinnerung behalten und gewonnene Erfahrungen und Eindrücke ihnen bei kommenden Aufgaben und Problemen helfen werden diese zu stemmen.

Dank nochmals abschließend an alle die durch ihr Mitwirken zum Gelingen dieser Aktivität beitragen. Speziell den  Betreuern aus Aitern und Schweigmatt ist es zu verdanken, dass sie durch ihre Fahrdienste den Transport zum Training sicherstellen und somit in großem Maße zum Gelingen der Aktivität beitragen.

Danke auch an FC Zell und FC Schönau welche die Einrichtungen in Aitern und Schweigmatt mit Dauerkarten für Spiele der 1. Mannschaften ausgestattet haben und somit den kostenfreien Zutritt zu deren Heimspiele ermöglichen.

Mit sportlichen Grüßen
Christian & sein SG Cisoco Team (Come in –stay –or-check out)

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Offizielle FC Schönau 08 e.V. - App

Für Android und Apple iOS

Seien Sie immer aktuell auf dem Laufenden, was in unserem Fussballverein geschieht. Sie erhalten Spielberichte, Bilder und werden über anstehende Veranstaltungen informiert.

Ein MUSS für jeden FC-Fan und FC-Sympathisanten.

Einfach mit Ihrem Smartphone folgende Adresse eingeben und installieren:
www.chayns.net/67750-19244/app

oder mit einem QR-Barcode-Scanner abscannen: